Mathias Körner - Ihr Kandidat für Gorbitz

Veröffentlicht am 15.05.2014 in Kommunales

IN GORBITZ ZUHAUSE, FÜR DEN DRESDNER WESTEN IN DEN STADTRAT

Der 36jährige Rettungssanitäter arbeitet in Dresden und lebt in Gorbitz. Dort kämpft er für Kunst im öffentlichen Raum sowie für die Bewahrung und Förderung der Stadtteilidentität. Er stellt ihnen dar, warum es sich lohnt, am 25. Mai eine Kreuz hinter seinen Namen zu setzen

Wahlkreis 12 - Cotta, Gorbitz, Cossebaude
Listenplatz 6


Was muss man an Dresden lieben?

Es ist eine tolle Stadt mit einem breiten Kulturangebot und viel innerstädtischem Grün, welches man besonders gut in Gorbitz erleben kann. Dresden hat so viele Stadtteile mit wundervollen Menschen, deren Unterschiedlichkeit die Vielfalt unserer liebenswerten Stadt ausmacht.

 

Wofür muss die Stadtpolitik stehen?

Man muss mehr Bürgerbeteiligung zulassen und auf die Dresdner eingehen. Zudem muss das Augenmerk darauf gerichtet sein, dass Wohnen in Dresden bezahlbar bleibt. Weil zum Wohnen ebenfalls das Wohnumfeld zählt und Kultur unser Leben bereichert, muss mehr für Kunst im öffentlichen Raum und die individuelle Gestaltung von Stadtteilen getan werden.

 

Mit welchen Motto sollten Menschen in die Politik gehen?

Zum einen trifft folgende Zeile von den PUHDYS den Kern: "Man kann sterben, doch die Welt hat man einst mitgebaut." Zum anderen bin ich der Meinung, dass man der Welt mehr geben soll, als man von ihr nimmt!

 
 

Termine

SPD Dresden-West auf Twitter

.

Besucher:54054
Heute:5
Online:1