20.07.2020 in Allgemein

Sommerferien-Kursprogramm kommt – Kompliment an die Verwaltung

 

SPD-Antrag zur Kompensation von Corona-bedingten Unterrichtspausen in Windeseile umgesetzt

Während des Corona-Lockdowns konnte der Unterricht von Schülerinnen und Schülern nur bedingt durch das sogenannte Homeschooling ersetzt werden. Expert*innen warnen vor den nachhaltigen Folgen für den weiteren Verlauf der Ausbildung und des Berufslebens der heutigen Schülergeneration. Vor diesem Hintergrund hat die SPD-Fraktion per Eilantrag ein kommunales Sommerferien-Kursprogramme in Auftrag gegeben. Dieses soll Kindern und Jugendlichen ein spielerisches Lernangebot auf freiwilliger Basis in den großen Ferien ermöglichen, das deutlich über das übliche Ferienpass-Programm hinausgeht. Insbesondere sollte ausgefallener Schwimmunterricht kompensiert werden und vor allem Angebote in Prohlis, Gorbitz, Reick, Johannstadt und anderen Stadtteilen geschaffen werden, wo viele Kinder schon heute um Lebenschancen betrogen werden. Der SPD-Antrag wurde mit überwältigender Mehrheit auf der Stadtratssitzung vom 25.06.2020 verabschiedet.

Wie die Verwaltung heute bekanntgab, konnte in Windeseile ein Sommerferien-Kursangebot zusammengestellt werden und ist ab sofort auf der Webseite der Stadt Dresden einsehbar.
(
https://www.dresden.de/de/leben/schulen/ferien-fuer-entdecker.php?pk_campaign=Shortcut&pk_kwd=ferien-fuer-entdecker)

Für die überaus schnelle Umsetzung spricht die SPD-Fraktion Dresden ein großes Lob an die Stadtverwaltung und alle Beteiligten in den kooperierenden Einrichtungen aus.

Dana Frohwieser, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion kommentiert:

„Ich bin stolz auf das, was wir hier in kürzester Zeit erreicht haben. Endlich bekennt sich die Stadt Dresden zu ihrer Verantwortung für Bildung, die mehr ist als Schulen bauen. Mit dem Schulunterricht zuhause haben Familien mit Kindern in der ersten Jahreshälfte eine harte und anstrengende Zeit erlebt. Schwimmen lernt man eben doch in einer Schwimmhalle und nicht in der heimischen Badewanne. Mathematik unterrichten Lehrer/innen meist besser als Eltern. Chemieexperimente zuhause sind selten eine gute Idee. Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass niemand auf der Strecke bleibt. Ich hoffe daher, dass die Stadt gezielt in denjenigen Stadtbezirken wirbt, wo der Bedarf nach zusätzlichen, kostenlosen Angeboten besonders hoch ist: Prohlis, Gorbitz, Reick und die Johannstadt. Die von uns beantragten 100.000 Euro sind in dem Programm bestens aufgehoben und müssen zukünftig deutlich ausgebaut werden.“

Für Rückfragen erreichen Sie  
Dana Frohwieser unter:
dana.frohwieser@spd-fraktion-dresden.de
 

 

16.07.2020 in Allgemein

Die Wernerstraße in Löbtau wird sicherer!

 

Aktuell kommen sich zwischen beidseitig parkenden Fahrzeugen noch Autos und Fahrräder gegenseitig in die Quere. Ab kommendem Montag werden daher auf dem besonders engen, steilen und uneinsichtigen Abschnitt zwischen Columbusstraße und Lübecker Straße Radschutzstreifen angelegt. Unser Stadtrat Stefan Engel sagt dazu:

„Endlich wird die Wernerstraße für den Radverkehr sicherer. Durch die Zentralhaltestelle hat der Verkehr in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Etwa 12.000 Auto fahren hier jeden Tag lang. Knappe Überholmanöver sind an der Tagesordnung. Bisher endeten die Radschutzstreifen im Nirgendwo. Die Stadtverwaltung realisiert nicht nur einen wichtigen Lückenschluss, sondern setzt auch eine weitere Maßnahme aus dem Radverkehrskonzept um. Nur mit durchgängigen Routen kann der Radverkehr in Dresden attraktiver werden!“

Auch Henrik Ahlers, Stadtbezirksrat im Dresdner Westen, freut sich: „Endlich vernünftige Schutzstreifen auf diesem Teil der Wernerstraße! Als Fahrradfahrer riskiert man aktuell in dem vielbefahrenen Bereich neben und zwischen PKW und LKW täglich seine Gesundheit.“

Nach Umsetzung der Maßnahme wird das Radfahren zwischen Löbtau und der Innenstadt deutlich attraktiver und sicher. Anwohnerinnen und Anwohner sowie Autofahrerinnen und Autofahrer profitieren von einem übersichtlicheren Verkehrsgeschehen mit weniger Unfällen.

Mehr Infos:

http://spd-fraktion-dresden.de/2020/07/15/baubeginn-fuer-radverkehrsanlagen-auf-der-wernerstrasse-wichtiger-lueckenschluss/

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/07/pm_038.php  

24.02.2020 in Ortsverein

SPD Dresden-West wählt neuen Vorstand

 

Die SPD im Dresdner Westen hat am 24.02.20 einen neuen Vorstand gewählt. Auf der Versammlung verabschiedeten die Mitglieder die seit vier Jahren amtierende Vorsitzende Jessika Markert, welche nicht erneut antrat, und wählten einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender des Ortsvereins Dresden-West ist Michael Finken. Der 44-jährige Physiker arbeitet in der Dresdner Halbleiterindustrie und ist verheiratet. Erfahrungen hat der Vater eines Sohnes unter anderem als Leiter des Elternrats der 37. Grundschule sowie in der Gemeindearbeit gesammelt.

05.02.2020 in Pressemitteilung

Kurze Wege bis zum Abitur! SPD hält am BSZ für Prohlis und Gymnasium Gorbitz fest

 
(c) Jessika Markert (privat)

Gorbitz ist mehr als ein Interimsstandort – Gorbitz verdient ein eigenes Gymnasium. Daher hat die SPD stets dafür gekämpft, das am Standort Leutewitzer Ring im Jahr 2005 geschlossene Johann-Andreas-Schubert Gymnasium wiederzuerrichten. Über 300 Kinder aus kommunalen Grundschulen in den drei Grundschulbezirken im Dresdner Westen wollen jedes Jahr auf ein kommunales Gymnasium wechseln, maximal 150 fasst das Gymnasium Cotta nach der Sanierung. Der Beschluss zum Schulnetzplan 2018, das an diesem Standort vom damaligen Ortsbeirat gefordert Gymnasium Gorbitz spätestens zum Schuljahr 2019/20 neu zu gründen, war richtig und solide begründet. Umso mehr verwunderte die Ende letzten Jahres eingebrachte Vorlage der Verwaltung, die „Standortentscheidung für das Gymnasium Dresden-Gorbitz und das Berufliche Schulzentrum für Wirtschaft `Franz Ludwig Gehe`“ (V0056/19) erneut zur Debatte zu stellen. Gestern sollte der Stadtbezirksbeirat Altstadt über diese beraten. Zuvor hatte Oberbürgermeister Dirk Hilbert seine Vorlage jedoch aus dem Verkehr gezogen.

03.02.2020 in Ankündigungen

Jahreshauptversammlung des Ortsvereins am 24. Februar

 
(c) Rainer Sturm / pixelio.de

Die letzte Jahreshauptversammlung unseres Ortsvereins samt Vorstandswahl liegt nun knapp zwei Jahre zurück. Daher ist es Zeit, dass wir als Vorstand unsere Arbeit bilanzieren und zur Wahl eines neuen Vorstandes aufrufen. Hierfür lädt der Vorstand  recht herzlich ein zu unserer Jahreshauptversammlung (Mitgliedervollversammlung)

am 24. Februar, ab 18.30 Uhr
in das Wehnerforum im Herbert-Wehner-Haus, Devrientstraße 7.

Termine

SPD Dresden-West auf Twitter

.

Besucher:54054
Heute:9
Online:2